WG Opal schmückt den Urnäscher Weihnachtsbaum

Die Gruppe Opal bastelt den Schmuck für den Urnäscher Weihnachtsbaum beim Chlausenbrunnen. Mit einer Feier wird der Auftakt der Adventsfenster Tradition des Urnäscher Kulturvereins am 1. Dezember um 18:00 Uhr beim Chlausenbrunnen begangen. Die ganze Bevölkerung ist herzlich eingeladen, den schön geschmückten und beleuchteten Christbaum einzuweihen. Der Anlass wird musikalisch und weihnachtsgeschichtlich umrahmt – für das leibliche Wohl ist die Jugendkommission besorgt. Jeden Tag leuchtet bis Weihnachten ein neues Adventsfenster in Urnäsch.

Einladung zum „Adventsgärtli“

am Donnerstag, 21. Dezember 2017 um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche Urnäsch Mit dem Adventsgärtli feiert der Rosenhügel schon seit Jahren seinen Jahresabschluss. An unserer Feier in der Kirche sind alle eingeladen, die gerne daran teilnehmen oder und es mal erleben wollen. Alle Sinne werden angesprochen: es duftet, knistert, klingt und leuchtet farbenprächtig und jedes Kind und Erwachsener darf ein Kerzchen anzünden. Die Feier wird musikalisch vom Chor Cantsleyla und dem Harfenspiel unserer Musiktherapeutin Annette Grieder begleitet. Es ist ein sehr stimmungsvolles Ritual. Wir betreten leise den noch fast dunklen Kirchenraum. Der Adventsgarten ist mit Tannengrün und Blumen geschmückt. In ihn führt ein mit Laub bedeckter spiralenförmiger Weg. In der Mitte steht eine brennende Kerze. Wir sind eingeladen den Weg der Spirale in die Mitte zu gehen, unser Licht anzuzünden und es im Garten und  „in die Welt“ zu verteilen.  Jeder trägt mit seinem Licht bei, dass es um

Der Rosenhügel besucht das HPZ Hagendorn in Zug

Am Weiterbildungstag am 3. November besuchte das Rosenhügelteam das Heilpädagogische Zentrum Hagendorn im Kanton Zug. Das Wetter war für uns bestellt – ein sonniger Tag und eine wunderbare Fahrt mit dem Car durch eine herbstlich goldige Landschaft. Das HPZ Hagendorn ist zuständig für die Bildung von Kindern und Jugendlichen mit kognitiven und mehrfachen Behinderungen und führt wie der Rosenhügel ein Internats- und Schulangebot. Es war natürlich spannend zu hören und zu sehen, wie unsere Kolleginnen und Kollegen in der Innerschweiz, ihre Arbeit machen. Das Heilpädagogische Zentrum präsentierte sich uns nicht nur im schönsten Licht des Herbstes, sondern auch im fachlich besten Licht. In 3 Workshops beschäftigten wir uns mit den Themen Bildungsplanung, Dokumentation, Gewaltprävention, Sexualität, Autismusspektrum, TEACCH und UK. Die Hagendorner beindruckten uns mit ihren Konzepten und ihrem grossen Engagement für die Schülerinnen und Schüler. Wir nehmen viele Anregungen mit und freuen uns auf den weiteren Kontakt und Austausch. Die Offenheit und

Der Rosenhügel am Adventsmarkt

Bald ist es so weit. Am 2. und 3. Dezember findet in Urnäsch der Adventsmarkt statt. Der Rosenhügel hat an diesen zwei Tagen einen Verkaufstand mit vielen Produkten, welche in den drei Schulklassen hergestellt werden. An unserem Stand findet man selbstgemachte Kerzen, Kärtchen mit dem passenden Couverts, Sterne zum Schmücken, Tonstecken und selbstgemachte Spiele. Der Erlös unserer verkauften Produkte wird an das Hilfswerk „Roter Tropfen“ gespendet. (www.rotertropfen.ch) Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Adventsmarkt im Wohn- und Pflegezentrum Urnäsch.  

Abschluss Herbstferien 2017

Zwei wunderbar sonnig-herbstliche Wochen gehen zu Ende und die Ferienkinder reisen wieder nach Hause. Zum Abschluss gab es am Donnerstagnachmittag auf Wunsch des Geburtstagskindes für die einen noch einen Ausflug zum Klangweg (Alt St. Johann – Unterwasser), denn I.T. wünschte sich mit den Gondeln zu fahren. Die Gruppe genoss den schönen Weg im farbigen Herbstwald und mit bester Aussicht auf die Alpstein-Bergkette. Zum Zvieri gab es natürlich noch leckeren Geburtstagskuchen! Schön war’s!

Fulmunis Rosenhügeltagebuch

Herbstferien, Mittwoch 18.10.2017 *Laternli, Laternli,… Sunne, Mond und Sternli* Wir haben heute Nachmittag leere Gläser mit Kleister (Schüssel, Wasser, Pinsel) und Drachenpapier geschmückt. Mit einem Draht und einer zur Kordel gedrehten Schnur nach Wahl wurden dann Stöcke aus dem Wald als Griffe montiert. Zum Schluss ein wenig Vogelsand ins Glas – fertig. Ausgerüstet mit Kerzli, Feuerzeugen und guter Laune haben wir uns dann bei Dunkelheit auf den Weg durchs Dorf gemacht und Schaulustigen unsere Basteleien gezeigt. Donnerstag, 12.10.2017 Am Morgen gehe ich Brot holen. Ich schlief gut in der Nacht. Ich gehe an die OLMA. Ich fahre mit zwei Bahnen. Nach dem Nachtessen gehe ich joggen und schaute einen Film am Abend mit A. Ich lade mein Handy auf. Im Bett schreibe ich etwas für den Blog. Ich gehe vielleicht morgen in den Jugendtreff. Am Abend war ich müde. 🙂 Mittwoch, 11.10.2017 Am Mittwochnachmittag ging Smaragd und Opal in den

„Brevet Basis Pool“

Am 7. Oktober haben neun Mitarbeitende des Rosenhügels den Einstieg in die Welt der Rettungsschwimmer gewagt. Als aufsichtspflichtige Personen von Kindern und Jugendlichen auch mit besonderen Bedürfnissen wurden sie für den sicheren Aufenthalt in einem überwachten Schwimmbad ausgebildet. Während eines ganzen Tages haben sie unter der Leitung von unserem internen SLRG Kursleiter Simon Mathys Grundwissen in der Wasserrettung im Schwimmbad erlernt, geübt und erfolgreich mit dem „Brevet Basis Pool“ abgeschlossen.

Herbstlager Gruppe Opal in Finkenberg bei Mayrhofen

Die Gruppe Opal war in Finkenberg im Zillertal. Das Wetter war  wechselhaft; die Laune blieb gut. Das Zillertal ist bekannt für die verschiedenen Wandermöglichkeiten und da wir eine super Laufgruppe waren, haben wir das ausgiebig genutzt. Am Montag war das Highlight des Lagers, ein Lama-Trekking. An einem anderen Tag hatten wir Spass beim Rutschen und „wellenessen“ im Erlebnisbad Mayrhofen. Aber auch Shopping, Musikhören, Tanzen und Spielen wurde genossen. Am letzten Abend hat die ganze Gruppe Opal das Lager beim Pizza essen ausklingen lassen.  Das Lager war eine lustige schöne Erlebnisreise.          

Einladung vom Tennisclub St.Otmar

Der Tennisclub St.Otmar hat uns auch diese Jahr wieder zu einem Schnuppernachmittag eingeladen. Die Schüler und Schülerinnen bekamen fachkundige Instruktionen… und obwohl viele Bälle im Netz landeten, machte es ausserordentlichen Spass! 🙂    

© 2017 Rosenblog. All rights reserved.