Schafwolle bearbeiten

Wer am Nachmittag des 15. Mais zu uns in das Klassenzimmer kam, rümpfte sogleich die Nase: „Bei euch riecht’s ja nach Schafstall.“ Aber selbst verständlich! Schliesslich mussten wir die Schafwolle die wir vor einer Woche erhalten hatten nun weiterverarbeiten.

An verschiedenen Posten durften die Schülerinnen und Schüler die Arbeitsschritte der Wollverarbeitung zum Filzvlies resp. zum Wollfaden selbst miterleben.

Voller Tatendrang wurde die Wolle zuerst gewaschen und somit von Dreck und Fett befreit. Danach trennten die Jugendlichen eifrig die einzelnen Wollfasern auseinander. Für diesen Arbeitsschritt – auch Kardieren genannt – konnten die Schülerinnen und Schüler je nach ihren individuellen Fähigkeiten die Handkämme oder die Kardiermaschine mit den Walzen wählen.

 

 

In der Küche ratterte gar das Spinnrad. Flink übten alle den Faden zu drehen, ohne Unfall natürlich … die Rosenstauden im Garten haben kein Dornröschenschloss aus dem Rosenhügel gemacht.

  

© 2019 Rosenblog. All rights reserved.